Basische Haarpflege

 

Die basische Haarpflege

April 16, 2018  |  Sophie

 

Ja, ja, die Haarpflege. Ich habe die basische Haarpflege über mehrere Wochen selbst ausprobiert. In diversen Foren hatte ich gelesen, dass man den Haaren die Chance zur Umstellung aus dem sauren Milieu heraus geben muss. In der Zeit sind sie matt, ggf. strohig. Wenn diese Phase überstanden ist, wird man aber belohnt. Als ich nach mehreren Wochen (wir sprechen hier von 7-8 Wochen) das Gefühl hatte, dass es immer schlimmer wird, war meine Geduld hier am Ende. Das Haar war sprüde, schuppig, strohig. Schade. Bei vielen anderen Leuten hat es toll geklappt. Ich war schon etwas enttäuscht, aber um eine Erfahrung reicher. Seither nutze ich Bio-Shampoos, wobei ich feststellen musste, dass auch hier teilweise ungünstige Inhaltsstoffe beinhaltet sein können. 

 

Was hatte ich bei der basischen Haarpflege falsch gemacht?

 

Leider bin ich erst kürzlich auf folgendes gestoßen: Kopfhaut und Haare haben einen vergleichbar hohen sauren pH-Wert. Wenn der pH-Wert ins basische geht, verändert sich die natürliche Balance genauso wie bei einer übermäßigen Übersäuerung. Ob nun übermäßig sauer oder übermäßig basisch: Beides schadet Kopfhaut und Haaren. Insofern wird empfohlen, dass im Wechsel ein herkömmliches  und ein basisches Shampoo benutzt wird. Ein neues Experiment habe ich bisher nicht gestartet, da ich mit meinem derzeitigen Shampoo sehr zufrieden bin. Meine Neugier ist aber wieder geweckt. Ich werde berichten...

 

Nachfolgend stelle ich euch mein aktuelles Shampoo vor. Außerdem erhaltet ihr Informationen zu Styling Gels und Haarsprays.



Haarshampoo 

April 16, 2018  |  Sophie

 

Mein derzeitiger Favorit ist:

 

Ricaricando Bio Olivenölshampoo

Das Produkt ist frei von Parabenen, Silikon, Petrolatum, Mineralöl, PEG, PPG, EDTA, Alkohol, tierischen Rohstoffen, Farbstoffen und wird ohne Tierversuche hergestellt.  

 

Die Produkte von Ricaricando werden nur in kleinen Chargen hergestellt, um so die maximale Frische aller Zutaten und der Produkte zu gewährleisten. Während des Produktionsprozesses wurde auf den Gebrauch ionisierender Strahlung verzichtet. Zertifiziert ist das Produkt nach dem Bio-Kosmetik-Siegel AIAB. Klingt gut und ist auch gut. 

 

Wie der Name schon sagt ist in dem Shampoo Bio Olivenöl - aus der Toskana - enthalten. Das Shampoo eignet sich für normales und trockenes Haar und wurde für die tägliche Haarwäsche entwickelt. Lindenblüten- und Kamillenextrakt sollen ausgleichend und beruhigend auf die Kopfhaut wirken.

 

Olivenöl, Inulin und Provitamin B5 pflegen und glätten das Haar. Es duftet zitronig-vanillig.

 

Ich finde es sehr angenehm. Wer ein stark schäumendes Haarshampoo gewohnt ist, muss sich etwas umstellen. Das Shampoo von Ricaricando schäumt nicht sehr doll. Die Schaumbildung ist mir egal. Wichtiger ist, dass meine Haare hinterher kräftig sind, glänzen und ich keine Schuppenbildung habe. Bin begeistert. Der Preis ist recht hoch. Allerdings bekommt man für sein Geld 300 ml Shampoo.

 

 

                                  Anzeige* 

                        

Basische Haarpflege Alternative


Styling Gel

April 16, 2018  |  Sophie

 

Ich selbst nutze kein Styling Gel. Mein Mann aber. Die herkömmlichen Haargels enthalten derart viele unnatürliche und problematische Stoffe, so dass hier eine Änderung der Gewohnheiten nicht schlecht wäre, oder? Gemacht, getan, auch wenn das eine schwierige Geburt war ;-)

 

Basische Styling Gels sind mir nicht bekannt. Insofern greift mein Mann auf ein zertifiziertes Naturprodukt zurück.

 

Eubiona Styling Gel

Das Styling Gel soll dem Haar nach Angaben des Herstellers durch den Limonen-Extrakt Feuchtigkeit schenken. Es ist auch für strapaziertes Haar geeignet.

 

Durch das Coffein soll das Haar mehr Spannkraft erhalten und die Haarwurzeln

werden vitalisiert. 100% der Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs. 96,6% der pflanzlichen Inhaltsstoffe sind aus kontrolliert biologischem Anbau.

Das Produkt ist als Natur- und Biokosmetik nach dem Ecocert Standard zertifiziert

und hat bei Öko-Test mit "sehr gut" abgeschnitten.

 

Der Duft ist dezent limonig. Es lässt sich sehr leicht im Haar verteilen. Natürlich bekommt man hier kein "Ultra-strong-Produkt". Für meinen Mann ist es aber völlig ausreichend und er ist sehr zufrieden mit dem Styling Gel von Eubiona.

                                Anzeige*

                     



Haarspray

April 16, 2018  |  Sophie

 

Unsere armen Haare. Was wir da alles rauf hauen. Wenn wir unsere Haare mehr oder weniger kunstvoll mit einem Haarspray drapieren, nehmen aber nicht nur die Haare einen Schaden, sondern auch unsere Atemwege und die Lunge. Warum?

 

Laut Öko-Test sollen sich bei nur 6 Pumpstössen bis zu 350.000 Partikel in der Luft befinden, die der Gesundheit schaden können. Ein Teil der Tröpfchen ist mit 20 Mikrometer Durchmesser so klein, dass sie nicht von den Schleimhäuten der Nase oder im Rachen zurückgehalten werden, sondern bis in die Atemwege des Brustraums gelangen können. Noch kleinere Teile (5 Mikrometer Durchmesser und weniger) sind sogar lungengängig und können bis in die Lungenbläschen vordringen. Dort werden sie vom Körper als Fremdkörper erkannt und können Entzündungen auslösen und ggf. die Selbstreinigung der Schleimhaut stören. Kurzatmigkeit oder Husten können auftreten.

 

Die Treibstoffe Butan und Isobutan jagen das Spray mit seinen bedenklichen Inhaltsstoffen aus der Dose auf das Haar und das Badezimmer. Sie sind hochentzündlich und unterliegen in Deutschland der Gefahrstoffverordnung.

 

Weitere kritische Stoffe sind im Haarspray enthalten. Zum Beispiel sorgen Lichtschutzfilter zwar für einen Schutz der Haare vor UV-Strahlung, sie stehen aber auch im Verdacht eine hormonelle Wirkung zu entfalten.

Allergien, Hautrötungen oder Juckreiz können eventuell durch Duftstoffen ausgelöst werden.

 

Wenn Ihr zum Haarspray greift, dann schaut Euch nach einem Pumpspray um. Das ist zwar auch doof, aber die Luft wird dann nur mit ca. 53.000 Partikeln vernebelt. Und natürlich: Ein Produkt von einem Naturkosmetikhersteller mit vorwiegend pflanzlichen und natürlichen Inhaltsstoffen.

 

Unique Beauty Styling Haarspray

 

Es handelt sich um ein Pumpspray aus unserem schönen Nachbarland Dänemark mit einem Bio-Zertifikat von Ecocert. Der Hersteller weißt darauf hin, dass das Produkt mit 100% Windenergieerzeugung hergestellt wurde. Fair Trade, Nachhaltigkeit, ökologisch und ohne Tierversuche sind weitere Werbeargumente, die mir recht sympathisch sind. Das Haarspray ist frei von Duftstoffen (finde ich auch gut) und Aerosol (also ohne Treibgase). 

 

Das Spray macht das Haar zunächst etwas feucht. Daran musste ich mich erstmal gewöhnen. Jetzt nehme ich das schon nicht mehr zur Kenntnis.

 

Blöd ist, dass die Düse recht schnell verstopft, wenn man es nicht täglich in Gebrauch hat. Das Bio-Haarspray, das ich zuvor genutzt hatte, verstopfte aber sogar bei täglichen Gebrauch, so dass ich es zähneknirschend zum Wohle meiner Gesundheit in Kauf nehme. In der Regel reicht es, wenn man etwas heißes Wasser über die Düse laufen lässt und mit dem Fingernagel über die Düse kratzt. Bei hartnäckigen Problemen halte ich die Sprühdüse über ein heißes Wasserbad und kratze die Düse dann mit einem Zahnstocher frei. Shit happens! 

 

Die Umweltbilanz wird durch das warme Wasser auch nicht gerade verbessert, aber das Haarspray verrichtet seine ihm angedachte Arbeit in meinen Haaren gut. Entscheidend ist aber, dass in dem Spray nur wenige kritische Inhaltsstoffe enthalten sind.

                                  

 

 

 

                                   Anzeige*