Basenbad / basische Bäder

 

 

Das Basenbad / basische Bäder

April 22, 2018  |  Sophie

aktualisiert: April 10, 2019

 

Mein absoluter Favorit in Sachen Körperpflege und Stressabbau: Das BASENBAD.

 

Ich kenne niemanden der nach seinem ersten Basenbad nicht dabei bleibt und sich regelmäßig die Auszeit in der warmen Badewanne gönnt. Ein basisches Bad hat so viele Vorteile:

 

- ein basisches Bad beeinflusst den Säure-Basen-Haushalt des Körpers

- es regt die Haut an sich wieder selbst zu befetten

- das saure Milieu der Haut wird neutralisiert

- Stressabbau / Wellnessgefühl

- Belebung des Bindegewebes bei gleichzeitiger Massage

- Bekämpfung von Cellulite

- ggf. geringerer Körpergeruch 

 

Fakt ist, dass sich die Haut nach dem Basenbad straffer, frischer und viel weicher anfühlt. Außerdem kommt es zu einer Entsäuerung. Gerade nach sportlicher Betätigung eine gute Sache. Wer muskuläre Probleme oder Krämpfe hat, sollte regelmäßig ein basisches Bad nehmen. Natürlich entspannt ein derartiges Bad auch, wenn nicht gerade der Nachwuchs mit den Hausaufgaben um die Ecke kommt.

 

Ich möchte euch in diesem Beitrag erklären, wie ein Basenbad funktioniert und was ihr dazu benötigt. Aber Achtung: Das sind die offiziellen Empfehlungen wenn ihr alles richtig machen wollt. Wenn ich derartige Anleitungen lese und danach diverse Sachen kaufen und viele Dinge beachten muss, dann habe ich schon keine Lust mehr darauf. Geht es euch auch so? Dann kommt hier meine Kurzanleitung, die einige Punkte nicht berücksichtigt, aber trotzdem eine tolle Wirkung hat. Wenn ihr aber alles genau richtig machen wollt, dann scrollt einfach weiter runter. 

 

Kurzanleitung für ein basisches Bad:

 

Im Supermarkt oder im Drogeriemarkt um die Ecke kauft ihr Natron (z. B. Kaiser-Natron oder Bullrich-Salz). Zum Thema Natron werde ich noch einen eigenen Beitrag schreiben. Lasst danach Badewasser ein, fügt ca. 100 Gramm Natron hinzu (ca. 4 gehäufte Esslöffel) und legt euch eine Stunde ins warme Wasser. Mit dieser Methode habe ich auch angefangen und die Wirkung war spürbar. Die Haut war weich und meine Probleme nach dem Sport mit Verhärtungen und Krämpfen waren wie weggeblasen. 

 

Erst später habe ich zu dem Thema weitere Recherche betrieben und mich nach und nach mit diversen Zubehör und Basenpulver eingedeckt. Daher jetzt die Anleitung für alle die es wirklich komplett richtig machen wollen, die Anleitung für Profis.

 

Wie funktioniert ein Basenbad richtig? Die Anleitung für Profis!

 

Zunächst laßt ihr das Badewasser ein und fügt ein Basenpulver (dazu gleich mehr) hinzu. Bereits hier sind aber zwei Punkte zu beachten:

 

1. Der pH-Wert des Wassers sollte bei mindestens 8,5 liegen (mit einem Teststreifen / digitalem Messgerät messen oder Dosierungsanleitung auf der Verpackung des Basenpulvers beachten) und einen pH-Wert von 9,5 nicht überschreiten.

 

2. Das Wasser sollte zwischen 35 und 38 Grad haben (ideal sind 37 Grad). Da die Säureausscheidung erst nach 30 Minuten einsetzt, setzt für eure Auszeit in der Badewanne immer mindestens 45 Minuten an, besser sind 60 Minuten. Wenn das Wasser kalt wird, lasst warmes Wasser nachlaufen. Achtung: Da sich der pH-Wert des Wassers dann ändert, muss ggf. Basenpulver nachgefüllt werden. Messen!

 

Soweit zu den Grundlagen.

 

Wie erkenne ich ein hochwertiges Basenpulver?

 

Es wäre schon schade, wenn man eine Stunde wöchentlich in der Badewanne verbringt und der für die Entsäuerung oder die Revitalisierung der Haut mögliche Prozess nicht so wirkt wie es möglich wäre, weil ein minderwertiges Basenpulver verwendet wird. Leider ist der Begriff "Basenpulver" nicht geschützt. Es gibt klare Qualitätsunterschiede. Diese sind aber nicht immer zu erkennen. Auch ein teures Produkt muss nicht zwangsläufig besser sein als ein günstiges Basenpulver aus der Drogerie. Der verwendete basische Badezusatz sollte von guter Qualität sein und Mineralien, Aktiv-Basen und hochwertige natürliche Salze (z. B. Kristallsalz) enthalten. Aber auch das in der Kurzanleitung erwähnte recht günstige Natron hat eine sehr gute Wirkung.

 

Das Basenpulver ist meist geruchslos. Kann ich Badezusätze benutzen?

 

Die Frage ist mit einem klaren "nein" zu beantworten. Wer nicht zu Allergien neigt und die Erfahrung macht, dass seine Haut dadurch nicht gereizt wird, kann allenfalls naturreine ätherische Öle (z. B. Lavendel oder Melisse) verwenden. Besser ist es aber sicherlich, wenn diese Öle in eine Duft- oder Aromalampe neben der Badewanne gefüllt werden.

 

Tipps für das basische Baden mit Basenpulver

 

Mit einem speziellen Massagehandschuh oder einer Bürste kann die Haut alle 15 Minuten abgerieben werden (das ist aber kein Muss). Dadurch sollen die überschüssigen Säuren auf der Haut abgetragen und das Bindegewebe angeregt sowie besser durchblutet werden (die Stärkung des Bindegewebes ist z. B. gerade im Rahmen einer Diät keine schlechte Sache). Ich habe mir einen Peelinghandschuh gekauft und ich nutze ihn rege; aber die Wirkung ist natürlich für mich nicht messbar.

 

Auch toll: Ein basisches Peeling vor dem Baden.

 

Was ist nach dem basischen Bad zu berücksichtigen:

 

Nach dem Basenbad wird empfohlen weiter zu entspannen. Ich benötige danach keine Cremes e.t.c., da durch das Basenbad die Selbstbefettung der Haut angeregt wird und sie immer super weich ist (nicht sofort, aber kurz nach dem Bad). Ansonsten einfach eine basische Körpercreme / basische Körperlotion auftragen. Keine herkömmlichen pH-hautneutralen Cremes e.t.c. nach dem basischen Bad nutzen!

 

Damit die Mineralien aus dem basischen Badewasser auf der Haut verbleiben und sie beleben können, bitte nicht nach dem Baden abduschen.

 

Denkt daran, dass ihr euch mit dem Handtuch nicht abrubbelt. Abtupfen ist angesagt! Das bekommt der Haut besser.

 

Was ist noch zu beachten?

 

Schminkt euch vor dem basischen Bad rechtzeitig (1 Stunde vorher) ab. Übertreibt es am Anfang nicht. Es ist sicher nicht förderlich, wenn man sich gleich jeden Tag in basisches Badewasser legt. Der Körper muss sich auch erst daran gewöhnen. Wer sich nach einiger Zeit häufiger eine Auszeit im basischen Badewasser gönnen will, bitte. 1x die Woche ist aber meines Erachtens ausreichend. Es fällt im Alltag schon schwer diesen Rhythmus einzuhalten. Mir zumindest. Denkt auch an was zu trinken (gut ist stilles Wasser oder ein Tee, ich trinke trotzdem Medium-Mineralwasser).

 

Meine Erfahrungen?

 

Angefangen habe ich mit dem günstigen Kaiser-Natron aus der Drogerie. Das war gut und ist für denjenigen, der "mal reinschnuppern will" oder nicht sehr regelmäßig entsäuern will, völlig ausreichend. Ich war aber derart angefixt, dass ich mir für meine wöchentliche Wellness (schön wäre es, wenn ich es wirklich schaffen würde) und Hautregeneration ein kleines Extra können wollte. (Produktempfehlung weiter unten). 

 

Schon toll bei Kerzenschein mit ruhiger, chilliger Musik und einem Glas Wasser in der Badewanne zu entspannen und hinterher zu merken, wie angenehm sich die Haut anfühlt. Ganz anders als bei einem normalen  Bad, wo die Haut durch die Zusätze ggf. aufquillt und gereizt ist. Und die Entspannung erst...

 

Ich habe gar keine Badewanne! Was nun?

 

Pech gehabt. Dann entgeht dir was. Klingt gemein. Ist auch gemein. Vielleicht gewährt dir ja eine gute Freundin Asyl in ihrer

Badewanne ;-) Spaß beiseite. Probiere mal ein basisches Fußbad. Wie das geht, habe ich in diesem Beitrag beschrieben.

 

Produktempfehlungen für das Basenbad

 

Meine Empfehlung: Basenbad mit Edelsteinpulver und Sango Koralle von effective natur  

 

Keine bedenklichen Zusätze, zertifizierte Naturkosmetik (NCS) und beigemengte Mineralien. Passt. Der Hersteller weist darauf hin, dass das Produkt mit wertvollen Edelsteinpulver angereichert ist, das bei abnehmenden Mond gemischt wird (mit Esoterik habe ich es jetzt nicht so, aber jedem das seine und was nicht ist, kann ja noch werden...vielleicht...). Durch das kostbare Pulver aus wertvollen Edelsteinen wie Jaspis, Amethyst sowie Bergkristall und die mineralstoffreiche Sango-Meereskoralle ergibt sich, so die Werbung des Herstellers, ein außergewöhnlicher Badezusatz. Das Basenpulver hat einen pH-Wert von 8,5.

 

Das Basenbad von effective natur gibt es in drei  Packungsgrößen zu kaufen (600 g, 1200, g und 3000 g). Ich habe das 1200 g-Gefäss. Der auf das Kilo umgerechnete Preis ist hier deutlich günstiger im Vergleich zu dem 600 g-Gefäß. 

 

Probiert es aus. Probiert insbesondere das basische Baden aus!

 

Ich habe hier einige weitere Basenbäder / Basenpulver preislich gestaffelt aufgeführt, damit ihr eine Übersicht über den Markt erhaltet. Die Produkte sind bei Amazon mit mindestens 4 1/2 Sternen bewertet (in Bearbeitung).

 

Zubehör für das basische Baden

 

Der pH-Wert des Badewassers sollte zu Beginn der Session bei mindestens 8,5 liegen. Wenn man es richtig machen will, dann sollte man sich Teststreifen oder ein Messgerät zulegen. Vorteil des Messgerätes ist in der Regel auch, dass die Temperatur des Wassers ebenfalls angezeigt wird (nicht über 38 Grad). Ich habe mich am Anfang nach den Angaben auf der Packung gehalten (2,5 bis 3 Verschlussdeckel) und nicht extra gemessen. Später habe ich mir Teststreifen zugelegt. Leider ist ein Ablesen nicht immer ganz sicher durchzuführen. Der Profi nutzt sicher ein Messgerät. Wirklich teuer ist so ein Gerät nicht. Ich hab`s nicht. Schließlich bin ich mit der Wirkung auch so sehr zufrieden.

 

Um die überschüssigen Säuren von der Haut abzustreifen, sind ein Massagehandschuh / Peelinghandschuh oder eine Massagebürste klare Empfehlungen. Das Bindegewebe wird gestrafft. Damit "soll" auch der Cellulitebildung entgegengewirkt werden. Ob das so ist, lasse ich einmal dahingestellt, da es vermutlich keine seriösen Studien dazu gibt. Ich glaube aber an einen positiven Effekt. 

 

Bürste ist nicht so mein Ding. Ich nutze einen Peelinghandschuh.

 

Was fehlt jetzt noch? 

 

Wie wäre es mit einem Peeling oder naturreinen ätherischen Ölen?

 

Ätherische Öle würde ich eher in eine Duft- oder Aromalampe füllen und neben die Badewanne stellen. Mögliche Hautreizungen durch das Öl im Badewasser können dann vermieden werden. 

 

Bei den Peelings gibt es basische Körper- und Gesichtspeelings. Da das Gesicht beim Baden eher nicht "bearbeitet" wird, könnte hier das Auftragen eines Peelings vor dem Baden hilfreich sein. Meins ist es nicht. Um die Entsäuerung weiter anzuregen, ist ein Körperpeeling ggf. ratsam. Auch das passiert vor dem Baden. Das Peeling kann mit Öl und basischen Badesalz auch selbst hergestellt werden. Einfach die Haut mit Olivenöl einreiben und dann das basische Badesalz auf der Haut verstreichen. Toller Effekt.

 

Andere Einträge


Das basische Fußbad

Wie geht das ? Was benötige ich? 

 

Basisches Duschgel

Warum basisches Duschgel? Übersicht über die am Markt befindlichen Duschgels mit Preisen. Meine Erfahrungen mit diversen Produkten im Test

 

Basische Gesichtscreme

Warum eine basische Gesichtscreme ? Übersicht über die am Markt befindlichen Gesichtscremes mit Preisen. Meine Erfahrungen mit diversen Produkten im

Test

Basischer Badezusatz

Meine Empfehlung

 

Warum basische Körperpflege?

Hier erläutere ich die Vorteile der basischen Körperpflege und schreibe von meinen Erfahrungen

 

Basische Deos

Warum sind herkömmliche Deos oft schädlich? Meine Erfahrungen mit dem basischen Deo. Meine Produktempfehlung

 

Basische Handcreme

Meine Erfahrungen und meine Produktempfehlungen. Welche basischen Handcremes gibt es am Markt?

 

Basische Körpercreme

Ich schreibe hier über meine Erfahrungen und gebe eine Übersicht über die am Markt vorhandenen Produkte

 

Basische Haarpflege

Warum mir die basische Haarpflege nicht gefallen hat? Einfach hier lesen... Außerdem: Meine Erfahrungen mit Haarsprays und Haargels

 

Vorteile basischer Körperpflege

Ich berichte hier über meine Erfahrungen und gebe die Meinungen der Befürworter und Gegner basischer Körperpflege wieder

 

 

 

Letzte Beiträge


Ist tägliches Duschen gesund? Warum nicht? Oder etwa doch nicht? 

Kategorien


      Basische Körperpflege 

 

      Basische Produkte

 

       Informationen

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

               

                            Anzeige*

                    

                     Anzeige