Basische Körperpflege - meine Erfahrungen -

April 05, 2018  |  Sophie

 

Kennt Ihr das? Ihr sucht im Internet nach einem Schlagwort und was findet Ihr?

 

Fürchterlich viele Informationen und Meinungen, die sich häufig widersprechen. Was ist nun richtig und was falsch? Wer ist wirklich ein Experte? Und...ups..., wer wird nicht nur für seine Expertenmeinung bezahlt? Welcher Kritiker hat die basische Körperpflege selbst einmal ausprobiert?

 

Schade ist außerdem, dass in Foren oft nicht sachlich argumentiert wird, bis hin zu Beleidigungen. 

 

Wie soll man da den Überblick behalten und was ist nun richtig? 

 

Früher haben die Menschen viel mehr Zeit damit verbracht Sachen auszuprobieren, zu beobachten und dadurch wertvolle eigene Erfahrungen gesammelt. Das Sammeln von Erfahrungen wird heute immer mehr durch Google-Recherchen ersetzt. 

 

Also, mein Interesse an der basischen Körperpflege war geweckt. "Einfach mal ausprobieren", habe ich mir gesagt. Mein favorisiertes Duschgel bis dahin hat aber im gut sortierten Einzelhandel im Angebot 2,49 EUR gekostet. Die im Internet angebotenen basischen Duschgels waren deutlich teurer. Nicht mit mir, dachte ich, also ab in die nächste Drogerie und mal schauen, was ich da bezahlen muss. Böses Erwachen. Es gab keine basischen Duschgels, Körperlotions, Gesichts- und Handcremes oder Deos. Auch in der nächsten Drogerie oder im Supermarkt nicht; nicht einmal die Anbieter teurer Naturkosmetik hatten das damals im Sortiment. Da stand ich nun.

 

Ich habe mir also wieder das Tablet geschnappt und intensiver nach basischen Produkten im World Wide Web gesucht. Glücklich war ich mit meinen Entdeckungen nicht (zu teuer) und so habe ich erstmal nichts gemacht. Von nichts kam aber leider wirklich nichts und meine Haut wurde nicht besser, so dass ich mir gesagt habe, "sehe es als Challenge und investiere". Ein paar Tage später stand also mein erstes basisches Duschgel von Greendoor mit Ingwer-Zitronengras-Duft in unserem Badezimmer. Und wer greift nach der Geruchsprobe als erster danach? Mein Mann.

 

Neben dem basischen Duschgel, habe ich auch eine basische Körperlotion, eine basische Gesichtscreme, eine basische Handcreme, ein basisches Deo und ein basisches Shampoo erworben. Wenn schon, dann richtig. 

 

Das Ergebnis? Toll! Meine Haut ist deutlich besser geworden. Klar ging das nicht von einem auf den anderen Tag. Kleine Pickelchen und Mitesser sind stark zurückgegangen. Die Haut war weniger fettig. Bei meinem Mann war das Ergebnis ähnlich. Seither sind wir basisch unterwegs ;-) 

 

Dennoch sehe ich mich nicht als Expertin, auch wenn ich mir viel Wissen angeeignet habe. Ich habe einfach eigene Erfahrungen gemacht und die waren gut. Nach diesen Erfolgen konnte ich auch Freunde für die basische Körperpflege begeistern. Ich kann daher nur empfehlen, probiert es selbst aus. Tut gar nicht weh ,-)

 

Wenn eure Erfahrungen mit der basischen Körperpflege anders ausfallen sollten, seid ihr um eine Erfahrung reicher.




Habe ich auch negative Erfahrungen mit der basischen Körperpflege gemacht?

 

Jo, habe ich. Mein "Experiment" in Bezug auf die basische Haarwäsche war nicht positiv. Ich hatte gelesen, dass man nicht nach ein paar Tagen aufgeben soll, da sich die Haare auch umstellen müssen. Nach einigen Wochen war aber Schluß damit.  Die Haare waren strohig und sahen schlecht aus. Leider kam es auch zu Schuppenbildung und verstärkten Haarausfall. Was hatte ich falsch gemacht?

 

Kopfhaut und Haare haben einen vergleichbar hohen sauren pH-Wert. Wenn der pH-Wert ins basische geht, verändert sich die natürliche Balance genauso wie bei einer übermäßigen Übersäuerung. Ob nun übermäßig sauer oder übermäßig basisch: Beides schadet Kopfhaut und Haaren. Insofern wird empfohlen, dass im Wechsel ein herkömmliches  und ein basisches Shampoo benutzt wird. Leider habe ich hiervon erst kürzlich erfahren. Ein neues Experiment habe ich - noch - nicht gestartet, da ich mit meinem derzeitigen Bio-Shampoo sehr zufrieden bin.

 

Aber: Ich habe diese Erfahrung gemacht und kann für mich sagen, dass es für mich derzeit nicht in Frage kommt.  Andere Menschen machen andere Erfahrungen. Mir sind sogar welche bekannt. Einfach mal selbst ausprobieren. Insbesondere dann, wenn ihr zu juckender Kopfhaut neigt oder sehr fettige Haare habt, wäre ein täglicher Wechsel zwischen einem basischen und einem herkömmlichen Shampoo eine echte Alternative. 

 

Mehr zu der Haarpflege und eine Übersicht zu basischen Shampoos (und meinem derzeitigen nichtbasischen Favoriten) findet ihr hier.

 

Wie bin ich auf basische Duschgels, basische Körpercremes bzw. Körperlotions, basische Hand- und Gesichtscremes sowie basische Deos gekommen?

 

Ein Grund dafür, dass ich mich intensiv mit basischen Produkten beschäftigt habe, waren die vielen Berichte über möglicherweise kritische Inhaltsstoffe in vielen Körperpflegeprodukten. Letztlich ist es nicht schwierig unbedenkliche Produkte zu finden. Man muss sich nur einmal die Arbeit machen und "gesunde" Produkte finden. 

Über kritische Inhaltsstoffe möchte ich auch noch einen Bericht schreiben. Kommt noch.

 

Wenn ihr die Erfahrung macht, dass die basischen Produkte eure Haut nicht besser machen, dann sind ja ggf. zertifizierte Naturprodukte etwas. Natürlich sind die etwas teurer und leider kann sich das nicht jeder leisten. Ich persönlich bin aber fest davon überzeugt, dass viele herkömmliche Körperpflegeprodukte sehr kritisch zu bewerten sind und über einen langen Zeitraum krank machen können (Stichwort z. B. Aluminiumsalze in Deos).

 


Also, Ihr Lieben! Ich freue mich, wenn ich euch über dieses Medium ein paar Anregungen geben kann. Überzeugen will ich euch nicht. Ihr müsst da schon eigene Erfahrungen sammeln.

 

Viele Spass beim stöbern, bildet euch eine eigene Meinung und das geht nur über Erfahrung!

 

Eure Sophie 

 

P.S.

Ich gebe hier nur meine Meinung und meine Erfahrungen mit basischer Körperpflege wieder. Das soll kein Medium für Grundsatzdiskussionen sein. Über Anregungen und eure persönlichen Erfahrungen mit basischer Körperpflege würde ich mich freuen. Wenn ihr z. B. eine kleine Manufaktur kennt, die basische Körperpflegeprodukte ohne den ganzen Chemiekram herstellt, schreibt mir doch mal die Kontaktdaten. Kleine Betriebe, die solche Sachen noch persönlich und mit viel Liebe zur Natur herstellen, sind mir die Liebsten. Leider sind diese kleinen regionalen Anbieter nicht im Internet zu finden (oder ich bin zu blöd sie zu finden).

 

Kontakt per E-Mail an: Sophiekratie@mail.de

 

zurück